Vernissage „NOTRUF : ECHO“ von Irina Rosanowski

Vernissage von Irina Rosanowski:

Eröffnung: Fr, 10. Juni 2016 , 18 Uhr

Es liest Lydia Gebel eigene Texte !

Ausstellung vom 11. Juni – 31. Juli 2016

Das Echo der Irina Rosanowski
„Malerei ist Kommunikation auf einer zauberhaften Ebene“, so Irina Rosanowski selbst vor nunmehr 5 Jahren. Die Wahlberlinerin hat sich in den letzten Jahren ihres unermüdlichen Schaffens zu einer Alchimistin gemausert, die es einwandfrei versteht universale Ängste und Irritationen unserer Zeit in zauberhafte Bilder zu verwandeln. Bilder die berühren, irritieren und verführen zu einer Betrachtungsweise jenseits von Worten und rationalen Erklärungen. Doch gerade wegen dieser Sprachlosigkeit vermögen sie es immer mehr Menschen in ihren Bann zu ziehen. Irinas Bilder und ebenso ihre Animationsfilme werfen mehr Fragen auf, als dass sie Erklärungen bieten. Sie kriechen unter die Haut und verbünden sich mit darunter wohnenden Dämonen. Nie aber vergessen sie an die Schönheit der Welt und des Lebens zu erinnern. An den Funken Hoffnung im Dickicht der Hoffnungslosigkeit. Mitunter nimmt die Künstlerin in ihren Werken der Zeitlosigkeit kunsthistorische Anleihen oder widmet sich Dichtern und Denkern dieser oder vergangener Epochen. Dabei hat sich ihre Maltechnik und ihr surreal-expressiver Stil zu immer größerer Meisterhaftigkeit verfeinert.
Daniela Wolter, Malerin http://www.aliseas-artefakte.de/

Weitersagen auf

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *